Video Marketing – Die Schritt für Schritt Anleitung

Die Zukunft des Online Marketing

Share on facebook
Share on linkedin
Share on twitter

Die Digitalisierung ist in vollem Gange und während vor einigen Jahren viele Video Marketing noch als das Tool der Zukunft auserwählt haben, so können wir nun mit voller Sicherheit behaupten – die Zukunft ist bereits hier.

Die letzten Jahre waren eine absolute Revolution für Marketer. Laut Oberlo schauen beachtliche 85% der US Internet Nutzer Video Inhalte auf monatlicher Basis. Spitzenreiter in diesem Segment sind Saudi-Arabien und die Türkei mit 95%. Die Deutschen liegen noch weit hinter anderen Ländern. Der Durchschnittsdeutsche soll 2020 knapp eine habe Stunde (28 Minuten) Onlinevideos täglich konsumieren. Weltweit sieht das etwas anders aus. Hier rechnet man damit, dass dieses Jahr ein Durchschnitt von 84 Minuten am Tag erreicht wird.

Interessante Statistiken, nicht wahr?

Und genau darum soll es heute gehen.

Ich werde dir erklären warum Video Marketing ein so wirkungsvolles Werkzeug ist, was du für deinen Start benötigst und mit welchen Video Marketing Strategien du das Ganze praktikabel umsetzen kannst. Kurz gesagt, in diesem Beitrag bekommst du eine Schritt für Schritt Anleitung für einen klaren Aufbau.

Lass uns loslegen!

Was ist Video Marketing?

Zuersteinmal die wichtigste Frage vorab – was versteht man eigentlich darunter und wie sieht eine passende Video Marketing Definition aus?

Video Marketing ist eine spezielle Form des Online Marketing und basiert auf der Verwendung von Videos zur Vermarktung von Produkten, Dienstleistungen und dem generieren von Aufmerksamkeit auf sowohl eigener als auch fremder Internetseiten.

Bereits seit längerer Zeit sind Videos Teil der Marketing Strategie von Unternehmen – das ist nichts neues. Doch was sich verändert hat ist die Wichtigkeit. Heutzutage dominiert Video Marketing nahezu jede soziale Plattform und Kanal.

Warum ist Video Marketing so erfolgreich?

Die Antwort ist relativ simpel.

Mit Videos kannst du deine Zielgruppe zeitsparend und vor allem emotional erreichen. Komplexe Konzepte und Strategien lassen sich einfach erklären, während dies mit einem Blogartikel nur schwer umzusetzen ist. Durch den Einsatz von Bildmaterial generierst du mehr Aufmerksamkeit als mit Text oder Grafiken.

Zusätzlich werden durch Videos selbst die faulsten Menschen überzeugt. Selbstverständlich hat nicht jeder die Lust und Zeit sich einen 20-minütigen Blogartikel durchzulesen und anschließend noch tiefere Recherche zu betreiben. Und an dieser Stelle schafft Video Marketing Abhilfe.

Es baut sich eine engere Beziehung zwischen dir und deinen Followern auf und resultierend daraus stärkeres Vertrauen. Denn das faszinierende am Video Marketing ist die Tatsache, dass nahezu jede Thematik erklärt werden kann – und das in nur wenigen Minuten!

Warum jedes Online Business Video Marketing nutzen sollte!

Es ist kein Geheimnis, dass Video Marketing mittlerweile fester Bestandteil jeden Unternehmens ist, dass gewisse Ambitionen im Bereich Online Marketing hat.

Heutzutage sind Videos nicht mehr aus unserem Alltag weg zu denken und das zu recht – laut Cisco werden im Jahr 2022 voraussichtlich 82% des gesamten Internetverkehr über Video laufen. Eine beeindruckende Zahl, nicht wahr?

Dies spiegelt sich eindeutig in den Statistiken wieder. YouTube (die größte Video Plattform weltweit) ist ebenfalls die zweit meist bekannte Webseite und Suchmaschine weltweit (wenn es um die Anzahl der Suchabfragen geht), hinter Google. Im Durchschnitt schauen Menschen eine Milliarde Stunden Videos auf YouTube täglich(!).

Dies ist übrigens mehr als die Summe der täglich konsumierten Stunden von Netflix und Facebook zusammen…

Active YouTube users
YouTube Statistiken (Bildquelle: YouTube.com)

Ich denke dieses Bild spricht für sich selbst. YouTube schreibt mit seinen Nutzer knapp ein Drittel aller Internetznutzer weltweit!

Aber das ist noch nicht alles. Besonders gerne werden Videos für das vermarkten von Produkten und Dienstleistungen verwendet – sowohl von Unternehmen als auch vom Konsumenten. 72% von Konsumenten bevorzugen es ein Produkt Video anzuschauen, anstatt eine Produktbeschreibung zu lesen. Stolze 90% geben zu, dass Videos ihnen helfen eine Kaufentscheidung zu tätigen.

Relativ logisch, wenn du drüber nachdenkst. Wer hat schon Lust sich schier endlos lange Texte durchzulesen, wenn er die Wahl zwischen einem Video und einem Beitrag hat? Richtig, kaum jemand.

Als wäre das noch nicht genug, 87% aller Unternehmen nutzen Videos, um ihre Produkte und Dienstleistungen zu vermarkten. Im Vergleich, 2016 lag diese Zahl noch bei 63%. Das ist eine Steigerung um satte 24%!

Dies belegt zwei weitere Zahlen. Zum einen, 93% der Marketer berichten, dass Videos ihnen zu mehr Kunden verholfen haben. Zum anderen, durch den sehr hohen Return On Investment (ROI) planen 99% der Marketer auch im nächsten Jahr weiterhin mit Videos zu arbeiten. Zwar ist die Produktion nicht die günstigste, es kann sich letztendlich aber rentieren.

Weil es den Rahmen dieses Beitrag völlig sprengen würde auf jeden nennenswerten Aspekt einzugehen, folgt eine kurze Liste mit wichtigen Statistiken.

Video Marketing Statistiken

  • Erhöhte Konversions- und Verkaufsrate

Videos können deinem Business ernsthaftes Geld einbringen. Einzig und allein das hinzufügen eines Videos auf einer sogenannten ‚Landing Page‘ kann die Konversionsrate um 80% steigern!

  • Video Marketing erzielt sehr starke ROIs – Return on Investment

Insgesamt geben an 88% der Video Marketer an, dass sie zufrieden sind mit den erwirtschafteten ROIs.

  • Die Nachfrage steigt weiter an

Laut HubSpot wollen 54% der Konsumenten mehr Video Inhalte von Firmen und Businesses sehen, die sie unterstützen.

  • Video Marketing sorgt für bessere und qualitativere Lead Akquisition

Durch Vorteile wie die Bezugsnähe, Vertrauen und den Lerneffekt ist der Mehrwert für den Nutzer enorm. Im Umkehrschluss werden durch Video Marketing jährlich 66% mehr qualifizierte Leads generiert.

  • Videos führen zu einer höheren Dwell Time

Mit dem Einbinden von Videos auf deiner Webseite kannst du a) deine Nutzer besser „fesseln“ und b) die Verweilzeit (Dwell Time) dramatisch erhöhen. Denn der durchschnittliche Nutzer verbringt 88% mehr Zeit auf einer Webseite mit Video!

  • Weiterbildung durch Videos

Anhand einer Wyzowl Umfrage wurde herausgefunden, dass wenn auf einer Webseite sowohl Text als auch ein Video vorhanden sind, 72% der Befragten eher das Video nutzen würden, um über ein Produkt/Dienstleistung zu lernen.

Also warum nicht nächstes zum erklären ein Video aufnehmen, anstatt einen langweiligen Text zu schreiben?

  • Die Stärke von YouTube

Hinter Google ist YouTube die zweitgrößte Suchmaschine weltweit. Monatlich werden mehr als 1.5 Milliarden Suchanfragen getätigt und über 1 Milliarde Stunden Videos angeschaut.

Menschen genießen es eine solche Vielfalt an Auswahl zu besitzen und die verschiedensten Arten von Videos zu konsumieren. Dazu gehören Tutorials, Lifestyle Videos, Dokumentationen oder Podcasts. Wirklich zu verstehen wonach deine Zielgruppe auf YouTube sucht kann deinem Business helfen fesselnde und konvertierende Inhalte zu produzieren.

  • Video ist mitreißender als Text

Wie Forbes berichtet ist es 95% wahrscheinlicher, dass sich Zuschauer nach einem Video an einen Call to Action (CTA) erinnern, verglichen zu lediglich 10% nach dem Lesen von einem Text.

Besonders in der heutigen Gesellschaft, in der jeder viel beschäftigt und eingebunden ist kann schnell mal die Zeit und vor allem Geduld ausbleiben einen längeren Artikel oder Buch in die Hand zu nehmen. Hier bieten Videos eine willkommene Alternative durch das leicht zu konsumierende und angenehme Format.

Also, wie du siehst, egal ob Blogger, e-Commerce Händler oder Agentur – sie alle können durch die Verwendung von Video Marketing profitieren.

Video Marketing Equipment – was kostet Video Marketing?

Nachdem wir thematisiert haben was genau Video Marketing ist und warum dies so erfolgreich ist, gehen wir in diesem Kapitel Schritt für Schritt durch, was du benötigst um Videos zu produzieren. Mit welchen du bestenfalls deine Zielgruppe erreichst und konvertierst.

Plane deine Inhalte vorab

Zuerst einmal, bevor es mit dem eigentlichen Filmen und Schneiden los geht bedarf es eins – dem Inhalt deines Video.

Hier ist die Planung besonders wichtig. Am besten nutzt du ein Skript um dir die Arbeit zu erleichtern.

Denn wenig ist unangenehmer als ins stottern zu geraten, weil der Text vergessen wurde und du gezwungenermaßen improvisieren musstest. Oftmals gerätst du dadurch komplett aus der Bahn und tendierst dazu den Inhalt unnötig in die Länge zu ziehen.

Ein vorab durchgeplantes Skript hilft dir die Arbeit zu erleichtern und zu beschleunigen. Desweiteren tankst du mehr Selbstvertrauen. So minimierst du a) die Anzahl der Schnitte und b) optimierst den Arbeitsprozess. Denn mit einem Skript wirst d den gleichen Inhalt 2-3 mal schneller abdecken.

Kurz gesagt, mit einem vorab geplanten Skript wirst du schneller mehr und vor allem bessere Videos produzieren.

An dieser Stell ein kleiner Bonus für dich. Falls du nach Ideen suchst, wie du deine Videos aufziehen kannst. Hier sind einige Videoformate die aktuell besonders beliebt sind:

  • How-to Videos in denen du deiner Zielgruppe erklärst wie Sie ein bestimmtes Problem lösen, z.B. wie man eine herkömmliche Glühbirne einbaut.
  • Produkt Demonstrationen hier zeigst du den Nutzern wie dein Produkt/Dienstleistung funktioniert und welchen Vorteil es bietet.
  • Erklärvideos sind dafür da, um ein komplexes Konzept zu erklären, welches bestenfalls zu deinem Produkt/Dienstleistung gebunden ist
  • Fallstudie/Referenz ist ein sehr einflussreiches Format, in welchem du einen Kunden von dir über seine eigene Erfahrung mit deinem Produkt/Dienstleistung sprechen lässt und potenziellen Kunden berichtet warum das die perfekte Lösung ist.
  • Webinare je nach dem was für ein Produkt/Dienstleistung du anbietest (wenn überhaupt) wäre ein Webinar keine schlechte Idee. Besonders im Bereich Coaching und Online Kurse kann ein Webinar sehr wirkungsvoll sein.
  • Videos in den sozialen Medien nutze Plattformen wie Instagram, Facebook, LinkedIn und Twitter um deine Nachricht zu verbreiten. Hier empfehle ich dir, sobald deine Inhalte produziert sind, die Veröffentlichung je nach Plattform zu planen und für jeden Kanal einen unterschiedlichen Zeitraum festzulegen. So holst du das meiste aus deinen Inhalten raus und erreichst mehr Menschen.

Suche dir einen echofreien und neutralen Ort

Du kannst die beste Kamera besitzen, doch wenn du dich in einem ungeeigneten Raum befindest, der sehr dunkel ist und kaum Licht hinein lässt, dann hilft dir die beste Kamera auch nicht.

Bewährte und häufig verwendete Orte sind z.B. das Büro oder ein Raum im eigenen Zuhause mit bestenfalls einer weißen Wand. Achte hierbei darauf, dass der gewählte Raum kein starkes Echo hat, denn diese sind offensichtlich nicht für das produzieren von Videos eingerichtet.

Vermeide es draußen zu filmen, dort wirkt die Umgebung zwar aufregend und das Licht ist natürlich aber dafür auch unberechenbar. Du weißt nie genau wie die Sonneneinstrahlung fallen wird und kannst ebenso wenig die Geräuschkulisse beeinflussen.

Am besten geeignet ist ein professionelles Filmstudio, jedoch ist hier gleichzeitig auch der Kostenfaktor am höchsten. Je nach dem, wie deine Anforderungen und das Budget aussehen, standardmäßige Greenscreen Studio’s kosten im Schnitt um die 400€ pro Tag.

Verwende eine leistungsfähige Kamera

DSLR Kameras, auch Spiegelreflex genannt, sind eine gute Wahl um im Bereich Video Marketing durchzustarten.

Warum?

Einerseits sind diese im Vergleich relativ preisgünstig. Andererseits sind Spiegelreflexkameras meistens sehr intuitiv und einfach zu benutzen. Anfängern bietet sich hiermit eine steile Lernkurve.

Hier ist beispielsweise einige hochwertige Spiegelreflex Kameras für unter 400€.

Spiegelreflex Kameras für unter 400€ (Bildquelle: Chip.de)
Spiegellose Kameras für unter 400€ (Bildquelle: Chip.de)

Für mehr Informationen zu den jeweiligen Kameras und zum Vergleich, hier findest du den passenden Beitrag.

Nutze ein passendes Stativ für mehr Kontrolle

Wenn du professionelle Videos produzieren möchtest dann führt kein Weg an einem Stativ vorbei. Dieses hilft dir dabei einen ruhigen und kontrollierten Fokus zu erhalten, ohne dabei ins ruckeln zu geraten.

Je nach dem was für eine Kamera du besitzt kann ich es dir auf jeden Fall empfehlen in ein geeignetes Stativ zu investieren.

Setze auf ein externes Mikrofon für optimale Tonqualität

Wenn du möchtest das deine Videos nicht nur gut aussehen, sondern auch toll klingen – dann brauchst du definitiv ein Mikrofon.

Beim filmen macht das Bild selber nur circa 50% aus. Die restlichen 50% entfallen auf den Ton. Also merke dir, die Tonqualität ist entscheidend für gute Videos.

Die meisten Spiegelreflexkameras besitzen serienmäßig ein eingebautes Mikrofon. Jedoch würde ich nicht zwangsläufig empfehlen damit zu arbeiten. Wenn du auf ein kleines Budget angewiesen bist und nicht das Non Plus Ultra anvisierst, dann musst du abwägen in welche Kompononente du am ehesten investieren solltest.

Wenn alle Stricke reißen kann auch das Mikrofon von einem iPhone genutzt werden. Die Tonqualität ist vergleichsweise in Ordnung.

Insofern du aber wirklich qualitative Videos produzieren und optimale Klangqualität erreichen möchtest, dann solltest du nicht an einem externen Mikrofon sparen.

Hier sind zwei gute Mikrofone für Einsteiger im Bereich Video Marketing.

Das RØDE VideoMic GO Richtmikrofon (Bildquelle: dertuber.de)
Sennheiser MKE 400 (Bildquelle: dertuber.de)

Mehr Informationen dazu findest du hier in dem Beitrag von DerTuber.

Sorge für ausreichend Belichtung

Die Belichtung ist ein weitere fundamentale Komponente im Bereich Video Marketing. Ohne das richtige Licht wirst du kein 1A Video filmen können.

Hier solltest du also definitiv nicht am meisten einsparen, sondern eher auf besonderes Licht setzen. Dies verleiht deinen Aufnahmen ein weiches und angenehmes Abbild.

An Beleichtungsequipment kann man kaum genug haben. Ein professionelles Setup ist meistens aus Boxen, Reflektoren, LEDs und Scheinwerfern zusammensetzt. Die einzelnen Lichtquellen werden unterschiedlich positioniert, damit das Ziel (die Person oder der Gegenstand im Video) aus mindestens drei verschiedenen Winkel belichtet werden.

Selbstverständlich benötigst du kein vollständiges Setup um anschauliche Videos zu filmen, aber eine gut durchdachte Grundlage hilft dir dabei einen ordentlichen Einstieg zu finden.

Richte dich hier also einfach nach deinem Budget und versuche es so effizient wie möglich einzusetzen. Letztendlich gilt hier – jeder fängt mal klein an. Also, auch wenn deine finanziellen Mittel aktuell nicht viel hergeben, versuch das beste daraus zu machen und fang einfach an.

Tipps für das Aufnehmen erfolgreicher Videos

Nach dem wir uns um das Equipment gekümmert haben, geht es nun darum das meiste aus deinem Investment rauszuholen.

Also, los geht’s!

Binde deine Zuschauer durch Storytelling

Storytelling ist ein bedeutender Faktor um Kunden und Nutzer zu erreichen.

Denn eins ist klar, eine ansprechende und spannende Geschichte bleibt uns nicht nur a) länger in Erinnerung sondern b) fesselt deine Zuschauer.

Zusätzlich erhöhst du die Wahrscheinlichkeit, dass aus Nutzern Fans und letztendlich Kunden werden.

Storytelling Effekte (Bildquelle: https://textzeichnerin.com/)

Also mein Tipp, überlege dir zunächst genau was und besonders wie du deine Geschichte erzählen möchtest. Erst dann solltest du die Kamera in die Hand nehmen und loslegen.

Nutze das Three-Point Lighting

Hierbei handelt es sich um eine einfache aber trotzdem sehr effektive Methode für ein ausgeglichenes Lichtverhältnis zu sorgen. Wie du bereits vermutet hast, es setzt sich aus drei verschiedenen Lichtquellen zusammen.

Die bedeutsamste Lichtquelle ist das sogenannte Hauptlicht (Key light). Als Faustformel kannst du dich nach einem circa 45° Winkel richten. Damit beleuchtest du den größten Teil des Gesicht oder Objekt welches im Video erscheint.

Danach kommt das Rim/Back light. Platziere dieses im Hintergrund des Raums. Hierdurch hebst du das Zielobjekt hervor und grenzt es gleichzeitig vom Rest der Hintergrundkulisse ab. Im Vergleich, wenn du vorher nur das Hauptlicht an hattest werden dadurch der Umriss von Schulter und Kopf betont.

Als letztes benötigst du ein Fill light um das Setup zu vervollständigen. Mit den bisherigen Lichtquellen wird dir auffallen, dass eine Hälfte des Objektes Schatten aufwirft. Und genau dafür sorgt das Fill light. Dieses platzierst du auf der entgegengesetzten Seite vom Main light. Dadurch werden die Schatten ausgefüllt.

Falls du Schwierigkeiten hast dir das Ganze vorzustellen – keine Panik. Hier ist eine Skizze zu verbildlichung.

3 Point Lighting (Bildquelle: studiobinder.com)

Du magst dir wahrscheinlich denken – schön und gut aber wie soll ich das finanzieren? An dieser Stelle kann ich dich beruhigen. Das komplette Licht Setup (ohne Kamera) kannst du bereits für knapp 300€ erwerben. Falls das trotzdem dein Budget sprengt, setze auf jeden Fall den Fokus auf das Key Light.

Zu guter letzt noch ein Tipp, schalte jedes andere Licht in dem Raum aus und decke Fenster ab, sodass am Ende wirklich nur die drei externen Lichtquellen verwendet werden.

Wenn du das Ganze noch detaillierter beschrieben haben möchtest, schaue doch mal bei diesem exzellenten Artikel vorbei.

Isoliere den Filmort und mache ihn schalldicht

Du kannst das beste Mikrofon der Welt haben, aber wenn der Raum nicht schalldicht ist, hilft dir das auch nicht. Um einen Raum zu isolieren gibt es viele Möglichkeiten.

Eine wirklich einfache und vor allem günstige Methode sind Yoga-Matten. Da der Großteil des Echo vom Auf- und Abprallen des Boden entsteht schafft eine Schicht aus Yoga-Matten hier Abhilfe. Abgesehen davon sind auch Schaumstoffplatten, Teppiche und andere Stoffe an Böden und Wänden eine geeignete Lösung.

Das Schneiden und Bearbeiten des gefilmten Material werden wir hier nicht thematisieren, denn einerseits ist dies abhängig davon in welchem Stil du deine Videos gestalten möchtest und andererseits ist dies ein separates Thema, dass dem Rahmen dieses Beitrag sprengen würde.

Video Marketing und SEO

Da es sich bei einem Video wie bei einem Blogartikel um eine Form des Content Marketing handelt ist die Suchmaschinenoptimierung (SEO) von dergleichen Relevanz. Insbesondere auf YouTube, der mittlerweile zweitgrößten Suchmaschine weltweit, welche ebenfalls zum Google Imperium gehört. Du willst also umbedingt sicherstellen auch hier lokrative Keywords mit deinen Inhalten abzudecken

Doch welche SEO Maßnahmen sollten bei Videos beachtet werden?

Der Ansatz bleibt der Gleiche. Hier hat sich im Vergleich zum herkömmlichen Text nicht besonders viel verändert.

  • Inhalt und Storytelling

An erster Stelle steht natürlich der Inhalt selbst. Die Zeiten, in denen man durch wahlloses aneinanderreihen von Schlüsselwörtern hohe Rankings erzielen konnte, sind vorbei.

Also, oberste Priorität ist ein inhaltlich wertvoller Inhalt. Kombiniert mit einer gewissen Raffinesse an Storytelling kannst du die Verweildauer (Dwell Time) in die Höhe treiben – was im Umkehrschluss ein positives Zeichen für die Suchmaschine ist und somit auch positiv für deine Rankings ist. Auch die Integration von Videos als seuches kann ein wichtiger Google Ranking Faktor sein!

  • Titel

Ein Titel sollte griffig und interesse weckend formuliert sein. Während das sogenannte „Clickbaiting“ negative Konsequenzen nach sich ziehen kann, so ist es dennoch essenziell, dass du die wichtigsten Schlüsselwörter unterbringst. Die maximale Länge beschränkt sich dabei auf 100 Zeichen.

  • Dateiname

Wie bei dem Hinzufügen einer Bild Datei hast du die Möglichkeit Videos eine Bezeichnung zu geben, somit bleibt dein Video auch für Suchmaschinen lesbar. Dabei reicht es aus wenn der Dateiname sich auf den Inhalt bezieht und dein Schlüsselwort enthält.

  • Beschreibung

Von fundamentaler Bedeutung zur Bestimmung des Inhalt und der Relevanz für die Suchmaschinen ist die begleitende Beschreibung zu deinem Video. Im Vergleich zu einem Blogbeitrag bietet YouTube hier eine Länge von 5.000 Zeichen an, um den Inhalt detailliert darzustellen.

Hierbei hast du verschiedenste Möglichkeiten. Jedenfalls solltest du mit Hilfe deines Hauptschlüsselwort den Zuschauer einen ersten Einblick in das Thema geben. Falls du eine eigene Website, Kanäle in den sozialen Medien oder weitere relevante Plattformen besitzt, so kannst du diese ebenfalls dort verlinken.

Achtung! Wenn du einen Link einfügen möchtest dann nutze stets die vollständige URL, denn nur diese werden tatsächlich klickbar.

Also: https://www.deinewebsite.de

Verwende auch hier Synonyme und sekundäre Schlüsselwörter. Dadurch deckst du einen größeren Themenbereich ab und erhöhst deine Chance auf Klicks und letztendlich gute Rankings. Dazu kannst du wie auf Instagram oder Twitter Hashtags verwenden. Dies bietet sich vor allem für aktuelle Themen und Trends an. Beschränke dich allerdings auf maximal 15 und nur inhatlich relevante Hashtags, denn mehr werden laut YouTube ignoriert.

  • Thumbnail

Die Macht des ersten Eindrucks sollte nicht unterschätzt werden. Wie der Titel hat auch das Thumbnail Einfluss darauf, ob ein Nutzer auf dein Video klickt oder sich doch für ein anderes entscheidet. Dieses sollte ebenso wie auch der Titel den Inhalt wiederspiegeln und als Anhaltspunkt dienen.

Übrigens zieht YouTube aus der Verweildauer Rückschlüsse hinsichtlich der Qualität und Relevanz von Titel und Thumbnail. Das heißt, auch hier kannst du dein Video positiv vermarkten und Punkte sammeln.

Video Marketing Beispiele

Jetzt wo das Fundament und damit das Grundgerüst gelegt ist, steht die Umsetzung bevor. Doch ehe du gehst, möchten wir noch ein paar erfolgreiche Video Marketing Fallstudien mit dir teilen.

Neuland GmbH & Co. KG

Neuland ist der führende deutsche Premiumhersteller in der Marker-Industrie. Mit einem Team von 150+ Mitarbeitern entwickelt Neuland hochwertige Produkte für Trainer, Berater und Coaches.

Zum 50. Jubiläum plante die Firma ein großes Fest, welches videotechnisch festgehalten werden sollte. Der Knackpunkt hierbei war, dass dieser Film sowohl als Aftermovie als auch Imagefilm dienen sollte – und das Ganze in nur zwei Produktionstagen.

Schlussendlich entstand ein fantastisches Video, dass sowohl die Werte und die Stimmung des Neuland Unternehmen mit dem 50. Jubiläum vereinte. Es wurde ein sehr emotionaler Imagefilm, der einen bleibenden Eindruck hinterlässt und die Kunden regelrecht begeisterte. Denn am Ende des Tages brachte dieses Video öffentlichte Aufmerksamkeit und steigerte die Akquise von qualitativen Leads um 30% und die Konversionrate um 24%.

Hieran wird deutlich, dass Storytelling sehr wirkungsvoll sein kann. Denn die emotionale Verbindung zwischen einem Unternehmen und deren Kunden ist essenziell.

The Dollar Shave Club (DSC)

Hierbei handelt es sich um ein amerikanisches Unternehmen, dass wie der Name bereits vermuten lässt – Rasierer für kleine Münze anbietet.

Das Konzept ist sehr einfach und zwar erhält jeder Abonnent jeden Monat einen Rasier ohne Schnick Schnack. Die Idee dahinter? Prinzipiell braucht niemand einen Rasierer mit 100 verschiedenen Funktionen, weshalb sich hiere auf die Grundbedürfnisse bezogen und dafür einiges an Geld eingespart wird.

Doch was hat das Ganze nun mit Video Marketing zutun? Gut, dass du fragst!

Im Jahr 2012 veröffentliche der DSC das mittlerweile legendäre Video zum Start ihres Unternehmens.

Mit dem Video hat der DSC es geschafft ein sehr langweiliges Thema unterhaltsam und witzig zu gestalten, sodass Zuschauer es in den sozialen Medien geteilt und letztendlich landesweit Aufmerksamkeit erregt haben.

Aktuell hat das Video über 25 Million Aufrufe und der DSC hat es zu einer Bewertung von $615 Millionen in 2015 gebracht und wurde im Anschluss für die Summe von $1 Billion in Cash von Unilever erworben.

Doch wie hat der DSC es dazu gebracht? Ein Aspekt sticht dabei besonders hervor.

Das Anbieten einer echten Lösung

Der DSC hat vor allem eins getan – und das ist ihre Zielgruppe verstanden zu haben. Hier wurde für das ausgewählte Markt Segment eine passende Lösung geboten. Nämlich, eine super preisgünstige generische Alternative zu den hohen Rasiererpreisen, die auch noch bequem zu dir nachhause geliefert wird. Und das alles für nur $3 im Monat!

Canadian Tire: Wheels

Dieses Video wurde während der Olympischen Sommerspiele 2016 publik und wie es sich herausgestellt hat, wurde es eines der bekanntesten Marketing Videos die viral gegangen sind in 2017.

Der Inhalt bezieht sich auf einen kleinen Jungen der in einem Rollstuhl sitzt und von alltäglichen Freizeitaktivitäten wie das Basketball spielen mit den Nachbarskindern ausgeschlossen wird. Eines dieser Kinder trifft letztendlich den Jungen im Rollstuhl und entwickelt ein Spiel das auf ihn angepasst ist.

Während das Unternehmen Canadian Tire hier den Fokus auf die Unterstützung für das kanadische Team bei den Olympischen Spielen legt, womit sich jeder verbunden fühlen kann, so verweist es, auch wenn sehr subtil, auf das eigene Produkt – nämlich Reifen.

Die Schlussfolgerung?

Schrecke nicht zurück davor für Dinge Unterstützung zu zeigen, die nicht direkt dein Produkt/Dienstleistung einbeziehen. Es ist nicht lediglich dein Ziel zu verkaufen, sondern vorallem eine Verbindung mit deiner Zielgruppe herzustellen. Hierbei geht es darum eine Nachricht zu verbreiten, die aussagt warum du tust was du tust.

Code.org

In diesem Beispiel wurde Nutzen aus einer Kollaboration mit einigen der bekanntesten Experten in der Branche gemacht Namen wie Steve Jobs, Bill Gates oder Mark Zuckerberg polarisieren.

Code.org ist eine gemeinnützige Organisation die Zugang zur Computerwissenschaft in Schulen vorantreibt. Während hier natürlich auf der einen Seite stark mit Influencer Marketing gearbeitet wurde um eine gewisse Reichweite zu generieren, so sticht trotzdem ein weiteres Phänomen heraus.

Diese weltbekannten Gesichter der größten Technologie bezogenen Konzerne sprechen allesamt über ihre bescheidenen Beginne. Vieles erscheint oftmals als einschüchternd, weil es zu groß oder unüberwindbar wirkt. Und genau das ist der Punkt an dem dieses Video ansetzt. Jeder fängt mal klein an und kann mit Durchhaltevermögen alles schaffen.

Wie du siehst verbirgt sich hinter Video Marketing ein sehr einflussreiches und wirkungsvolles Werkzeug, dass nahezu jedem Business zu mehr Erfolg verhelfen kann.

Wenn du Hilfe benötigst oder auf der Suche bist nach einer Video Marketing Agentur, die Videos und Kurzfilme über und für dein Business produziert, dann melde dich bei uns von Yoyaba und wir helfen dir dabei!

Falls dir dieser Beitrag gefallen hat und du heute etwas gelernt hast, dann schreib uns gerne einen Kommentar!

Share on facebook
Share on linkedin
Share on twitter
Schema Markup

Schema.org (oft Schema genannt) ist ein semantisches Vokabular von Tags (oder Mikrodaten), das Sie Ihrem HTML-Code hinzufügen können, um die Art und Weise zu verbessern,

Weiterlesen...
Was ist technisches SEO?

Technisches SEO ist ein sehr wichtiger Schritt im gesamten SEO-Prozess. Wenn es Probleme mit deinem technischen SEO gibt, dann ist es wahrscheinlich, dass deine SEO-Bemühungen

Weiterlesen...

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Office Hamburg
Gertigstraße 12-14,
22303 Hamburg